Mittwoch, 20. März 2019

Kurzfilme

Geniale Kurzfilme

Thema Buddhismus - darf man hier scherzen?



Thema: Meine Welt - neue Perspektive




Biblische Schafe die in die Kirche wollen




Kurzfilm Kurzfilme

EOL

Alles hat ein Ende (nur die Wurst hat zwei)

Auch bei der vermeintlich ewigen Technik endet etwas schneller als erwartet, meist, weil es nicht mehr genügend nachgefragt wird. Hier einige Beispiele:

  • Lima - (nicht die Hauptstadt von Peru) sondern ein geniales Speichersystem. Hier hat man viel investiert um eine NAS zu simulieren.
  • Giroptic IO - eine tolle 360 Grad Kamera, die sich einfach auf das iPhone einstecke lässt.
  • Windows Mobile Phone - hier hat es eine ganz grosse Firma getroffen. Es war wohl nicht fähig zu überleben neben iPhone und Android, obwohl ja die meisten Computer Windows Rechner sind. 
  • Google + Plus: Hier hat es auch einen Riese betroffen. Ich habe zwar nie ganz verstanden, was der Nutzen von Google+ sein soll. Es gibt alles, was hier angeboten wird auch besser und günstig anderswo.
EOF Ende Technik

Donnerstag, 14. März 2019

10 Dinge, die man loslassen kann, um glücklich zu sein

10 Dinge, die man loslassen kann, um glücklich zu sein. Aus Facebook:

10 Things to Let Go of to Be Happy

  1. Let go of toxic people in your life.
  2. Let go of regretting past mistakes.
  3. Let go of the need to be right.
  4. Let go of feeling sorry for yourself.
  5. Let go of negative self-talk.
  6. Let go of the need to impress others.
  7. Let go of limiting beliefs.
  8. Let go of the need to please everyone.
  9. Let go of gossip and complaining.
  10. Let go of worrying about the future.

Lass die giftigen Menschen in deinem Leben los.
Lass das Bedauert vergangene Fehler los.
Lass das Bedürfnis los, Recht zu haben.
Lass das Mitleid für dich selbst los.
Lass das negative Selbstgespräch los.
Lass das Bedürfnis los, andere zu beeindrucken.
Lass die einschränkenden Überzeugungen los.
Lass das Bedürfnis los, allen zu gefallen.
Lass den Klatsch und die Klage los.
Lass die Sorge um die Zukunft los.

Von Nerdy Creator seine

1. Let go of judgment.
2. Let go of the past.
3. Let go of the need to be right.
4. Let go of being a victim.
5. Let go of identifying with your thoughts.
6. Let go of the need to impress others.
7. Let go of all beliefs.
8. Let go of the need to please everyone.
9. Let go of gossip.
10. Let go of the future.

1. Lass das Urteilen los.
2. Lass die Vergangenheit los.
3. Lass das Bedürfnis los, Recht zu haben.
4. Lass los, ein Opfer zu sein.
5. Lass die Fixierung (Identifikation) mit deinen Gedanken los.
6. Lass das Bedürfnis los, andere zu beeindrucken.
7. Lass alle Dogmen / Glaubenssätze los.
8. Lass das Bedürfnis los, allen zu gefallen.
9. Lass den Klatsch los.
10. Lass die Zukunft los.

Ich selber Loslassen Leben Freude

Klimastreik

Gute Erklärung. Schüler werden angefeindet, sie sie würden nur streiken weil sie keine Schule haben. Und dann sind sie selber nicht konsequent.



Wir werden den Klimawandel nicht mit unserem individuellen Verzicht auf Tierprodukte, Plastik, Smartphones und Flugreisen stoppen können. Es braucht einen Systemwandel. Und genau das fordert die Klimajugend – «System change not climate change». Die Klimaaktivisten dafür zu verurteilen, Teil des Systems zu sein, das sie bekämpfen, ist an Absurdität kaum zu übertreffen.


Klimastreik Klima Umwelt

Sonntag, 10. März 2019

Phil Collins Setlist Not Dead Yet Live Tour

Ich freue mich sehr auf das Konzert. Wohl ein allerletztes Mal, nachdem ich ihn und auch mit Genesis schon oft gesehen und erlebt habe.

Hier die mögliche Liste der Songs


Phil Collins "Not Dead Yet Live" Tour



Samstag, 9. März 2019

Generation Selfie

Tolle Dokumentation bei SRF



Interessant, wie er nicht zu seiner Ausrichtung stehen kann, wo er doch so viele Selfie macht. Aber ev. passt Homosexualität nicht zum "Geschäftsmodell"?

Selfie Selphie Hype Homosexualitäg

Datenklau

Auch grosse Schweizer Firmen sind betroffen:

Millionen Schweizer E-Mail-Adressen und Passwörter kursieren im Netz – auch von Behörden. Besonders betroffen: die Armee.

SRF Sendung und hier die 2. Sendung

Ob eine Ihrer Email-Adressen inklusive Passwort darin vorkommt, können Sie über einen Dienst des Hasso-Plattner-Instituts, Link öffnet in einem neuen Fenster oder über die Webseite des Sicherheitsexperten Troy Hunt haveibeenpwned.com, Link öffnet in einem neuen Fenster überprüfen.



Dazu der Berich bei SRF

Passwörter Daten Datenklau

Heinzkörper malen

Heizkörper erneuern



Heinzkörper Malen Handwerk Doityourself DIY

Actionbound

Gestalte spannende Schatzsuchen und lehrreiche Führungen für Mobilgeräte
Spiele mit der Actionbound-App spannende, lustige und lehrreiche Smartphone- und Tablet-Rallyes. Wir nennen diese multimedialen Erlebnistouren „Bounds“.

Erstelle eigene Bounds mit dem einfach zu bedienenden Bound-Creator hier auf der Webseite: Kombiniere deine Rätsel, Herausforderungen und Medieninhalte mit den vielfältigen Spielelementen von Actionbound wie GPS-Locations, QR-Codes und Mini-Games.
Bastle so ein eigenes Quiz, eine interaktive Schnitzeljagd, eine Bildungsroute oder einen Multimedia-Guide durch deinen Ort zur spielerischen Vermittlung von Lerninhalten in Bildung und Ausbildung oder zum Spaß mit Freunden und Familie.

Viele Features
  • Quiz
  • Aufgaben
  • Turniere
  • QR-Codes
  • GPS
  • Wegweiser
  • Karten
  • Kompass
  • Belohnung
  • Punkte
  • Countdown
  • Fortschritt
  • Umfragen
  • Auswertung
  • Feedback
  • Teilen
  • Flexibel einsetzbar





Escape room Action Bound Schnitzeljagd

Piano Comedy

Gefällt mir einfach - auch wenn es immer das gleiche Schema / Muste ist

Hans Liberg



Comedy Komödie Piano Klavier

Technik ad absurdum

Super spannender Vortrag
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast

Zu den Themen:
  • Fake News
  • unglaubliche Technik
  • Virale Medien
  • Kommunikation
  • Krisenmanagement



Xerox , Fake News, Big Brother

Donnerstag, 7. März 2019

Klarheit

Tolle Idee für eine Agenda oder Start in den Tag:

Siehe: Klarheit Journal

Die Fragen für Morgen und Abend:

Morgens 3 Fragen:
  1. Worauf freust du dich heute?
  2. Was ist dein Fokus für den Tag?
  3. Wie willst du dabei sein? (innere Haltung)
Abends 3 Fragen:
  1. Was hat dir heute Freude bereitet?
  2. Zu welchen Erkenntnissen bist du gekommen?
  3. Wofür bist du dankbar?

Zeiterfassung, Zeitmanagement, Fokus

Montag, 18. Februar 2019

Burnout

Bericht im Blick. Dazu 10 Tipps:

Wie ein Burnout verhindern? 10 Tipps
1. Gegen Stressphasen ist nichts einzuwenden. Sie können im Gegenteil belebend wirken. Da­rauf müssen aber Phasen der Entspannung folgen. Fehlen diese, werden wir auf Dauer krank. Ist dies so, kann die Devise nur noch heissen: Stress, lass nach! Alles, was dazu beiträgt, ist erwünscht.
2. Zum Beispiel Sport: Mens sana in corpore sano – in einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist. Die Weisheit der alten Römer gilt noch heute. Ob Joggen, Fussball oder Schwimmen: Bewegung an der frischen Luft entspannt und gibt eine starke Konstitution. Diese wiederum hilft, Krisen besser zu bewältigen.
3. Oder Entspannungstechniken wie autogenes Training, Meditation und Tai-Chi: Finden Sie, was Ihnen zusagt und Ihnen hilft, den Geist zu entspannen.
4. Schützen Sie sich vor Stress am Arbeitsplatz: Sprechen Sie Konflikte an. Delegieren Sie, wenn die Arbeit zu viel wird. Weisen Sie ungerechtfertigte Kritik zurück. Fordern Sie Feedback ein. Ist Ihnen eine Aufgabe nicht klar oder ergibt sie für Sie keinen Sinn fragen Sie nach.
5. Schalten Sie regelmässig Ihr Smartphone aus: wenn Sie konzentriert an etwas arbeiten, wenn Sie sich gerade entspannen wollen. Wer immer auf Empfang ist, kann sich nicht erholen.
6. Fällt Ihnen schwer, jemandem eine Bitte abzuschlagen? Machen Sie bei der Arbeit alles lieber selbst? Lernen Sie, auch einmal Nein zu sagen! Seien Sie ver­sichert: Die Welt wird sich trotzdem weiterdrehen.
7. Kampf dem Perfektionismus! Wem seine Arbeit nie gut genug ist, droht auszubrennen. 
8. Ehrlich währt am längsten: Erkennen Sie die Symptome und gestehen Sie sich ein, dass Sie ein Problem haben. Verfolgt Sie die Arbeit in den Schlaf, der immer schwieriger zu finden ist? Sind Sie auch nach dem Wochenende  erschöpft oder nach den Ferien? Dann ist es Zeit zu handeln.
9. Ist es so weit, glauben Sie nicht, dass auf die Zähne beissen hilft. Lassen Sie sich helfen: Sprechen Sie mit einer Vertrauensperson aus der Familie oder dem Freundeskreis, wenden Sie sich an Ihre Ärztin oder einen Psychiater.
10. Schleppen Sie sich nur noch zur Arbeit, empfinden Sie keine Freude mehr im Leben, fühlen Sie sich von Ihren Mit­menschen distanziert? Reden Sie mit Ihrem Arzt über Antidepres­siva.

Burnout

Sonntag, 17. Februar 2019

Sterbebegleitung Freitod

Viel wird darüber geschrieben und diskutiert:

Aktuelle gerade beim Positionspapier «Solidarität bis zum Ende» hat der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. Hier die Diskussion bei Ref.ch

Hier ein berührender Artikel aus der NZZ

Exit Dignitas Freitod Selbstmord Tod Paliativcare Trauer Trost

Danke, immer wieder braucht es genau Dich

Toller Zuspruch:

Danke, immer wieder braucht es genau Dich

Zitat

Bild Betrachtung Organisation

Schnell sind mal zig 10'000 Bilder zusammen. Aussortieren wäre eine erst - aber auch sehr zeitintensive - Möglichkeit die Bilder übersichtlicher zu archivieren.

Meistens eilt es ja, wenn man ein Foto sucht: Für eine Diashow (welch ein schöner alter Name, niemand würde ja heute von einer Beamer-Show reden), also für eine Diashow für ein Kinder Geburtstag oder eine Sammlung von Bilder zu den vergangenen Ferien am Ort XY.

Dazu gibt es viele App, Programme und Software. (Siehe Blogeintrag von 2016) Ich konzentriere mich auf die Mac Welt.
  • Ich habe mit iPhoto von Mac begonnen. Die hatten eine erste geniale Web-Galerie. iPhoto von Apple ist eingegangen bzw. jetzt mit Fotos wieder zurück.
  • iPhoto wurde das durch Aperture abgelöst. Genial daran: bei der Webgalerie konnte einen externen Link zum Upload gemacht werden. Bei einem Event oder Projekt konnten so alle selbständig die Fotos hochladen. Kein mühsames zusammensuchen mehr und wenn jemand die Fotos nicht geliefert hat, war das nicht meine Schuld. Aperture ist auch eingegangen.
  • Lightroom ist einfach zu kompliziert für mich. Der grösste Nachteil: Wenn ich Bilder in Ordner Jahre / Unterordner Monate abgespeichert habe, und dort Bilder ergänze nimmt es Lightroom nicht automatisch auf (oder ich habe diese Einstellung nicht gefunden)
Wichtig sind mir:

  • Sortierung und Filterung mit Zugriff auf Exif Daten, also
  • Sortierung nach Datum
  • Sortierung nach Ort
  • Gesichtserkennung, Sortierung nach (wichtigsten) Personen
  • Schlagworte: Vergabe von Begriffen: Welches Programm speichert es diese in die Exifdatei? Die Erfahrung zeigt, dass die in iPhoto, Aperture usw. gemachten Angaben, die in der eigenen Datenbank gespeichert werden, bald einmal unbrauchbar sind
  • Keine Import der Bilder in eine eigene Datenbank. Profi wollen immer das Original noch haben und das Programm soll alle Varianten abspeichern. Aber ich brauche das nicht. Eine Fotosammlung die abgeriegelt ist in einer eigenen Datenbank ist für mich unpraktisch und auch unheimlich…
  • Beibehaltung der alten Ordnerstruktur, weil ich viele ältere Bilder ohne Exif Angaben habe. OK: Ich könnte zur Not, wenn es nur darum geht, mir mal die Mühe nehmen und allen älteren Bilder zumindest das Datum in die Exif Datei schreiben
Mögliche Lösungen wären:

  • ACDSee, ein uraltes Programm hat bei der Mac Version noch keine Gesichtserkennung. Läuft aber die Richtung die mir gefällt.
  • Xnview: Zeigt Bilder an, auch in Unterverzeichnissen. Ist nich so stabil und etwas umständlich. Gratis
  • Photoshop Elements Organisor. Hat die Karte verloren und muss auf Verion 2019 aktualisiert werden.. Hat eine Funktion "Watch Folders" der Verzeichnisse überwacht. Interessante Instant Fix Funktion für schnelle Anpassungen. Starke Suche Funktion.
  • https://mylio.com: Muss aber monatlich bezahlt werden bei mehr als 25’000 Fotos
  • Google Fotos: Hat vieles was ich möchte, scheue mich aber noch alle meine Fotos dort zu speichern, weil ich nicht will, dass diese irgendwann öffentlich werden..
  • Adobe Bridge kennen ich nicht. Bericht bei Digitec. Macht keine Datenbank von den Bilder. Keine Gesichtserkennung. Ist sehr gut für Profi Fotografen die alle Details der Exif Datei raussuchen wollen, wie Blende, RAW usw. Gute Bildbearbeitung ähnlich wie Lightroom. gratis!
  • Digikam: ?? Gesichtserkennung? Gratis, Open Source. Exif, Karte. Keine Gesichtserkennung
  • Graphicconverter: ?? Gesichtserkennung? 35 Fr. Jedoch gratis test unbeschränkt. Keine Gesichtserkennung. Exif?
  • Media pro: Etwas teuer 250 Fr. keine Gesichtserkennung
  • On1com: Wohl spezialisiert auf RAW. Exif Unterstützung ungewiss, Keine Gesichtserkennung ca 100 Fr. 
  • Pixa: Überwacht die Ordner und ergänzt selber, 30 Fr. ist eingegangen. Empfiehlt als Nachfolger
  • Pixave: Bildbetrachtungsprogramm, scheinbar ohne Exif. Keine Gesichtserkennung. 15 Fr.
  • Neofinder: Interessantes Programm, aber wohl zu unbekannt. Keine Gesichtserkennung. Schnelles scrollen durch die Bilder. Exif Informationen.
Ich habe folgende Zusammenstellungen gefunden:
Fotos Photos Foto Photo Organisieren Organisation Bildbearbeitung Datenbank


Lima Cloud schliesst EOF

Ein weiteres Kickstarter Projekt, das eingeht. Es war gut gemeint:

  • Man nehme ein kleines Gerät = Lima genannt
  • Verbinde es mit einer rumliegenden oder günstig zu kaufenden externen Festplatte: Zig TB und nicht GB kosten da nur noch rund 100-200 Fr.
  • Schliesse das Gerät ans Internet
  • Fertig ist die persönliche Cloud

Aber leider ist die Wartung eines solches Produktes für eine kleine Firma auf die Länge nicht machbar. So ähnlich ist es auch der genialen 360 Kamera Giroptic ergangen.

Nun heisst es bei Lima: Ende Schluss... Oder wie s in der Computer Fachsprache heisst: EOL End of life und dazu kann man dann nur noch sagen RIP - rest in paeca - Ruhe in Frieden.

Lima Cloud Internet Speicher EOL


This time, it's Goodbye

Hi there,
 
You receive this because you're a loyal customer of Lima, the Personal Cloud device.
Unfortunately, I have sad news: Lima is closing its doors
 
Despite tremendous efforts from the team to avoid this, we had some funding problems that we couldn't recover from. As you know, we’re a startup — and that happens in startup life. 

We've built Lima to help people like you manage their files more easily & without compromising on their privacy. It’s been an incredible adventure from day #1, with more than 60 people joining the team along the years.
 
We fought to build a tech that was good to you, with no compromises. You were 80k+ users around the world using our Personal Cloud products. 80k+ people trusting us to protect your most precious memories. Damn, that was worth the fight!
 
We’re proud of the products we’ve built, and we think the problem we were trying to solve is still gigantic today. We’re forced out, but we truly hope innovation won’t stop in this area.
 
I’d like to thank you, our customer, for all the support you gave us in this journey.
I also thank the Lima team for all the dedication, energy, passion and resilience they put in building our products and company. They’ve been a real family to me. The same thanks go to our investors and the multitude of partners from around the world who helped us push Lima forward. 
 
Hopefully, for the past 7 years building this company, we've changed something for the better. 

I believe we had a good fight.
 

Take care,

Severin 

What will happen to my Lima?

 
Starting from March 1st, 2019, our network infrastructure will progressively shut down. 
 
While your Lima product synchronises with your devices without servers, our servers are still needed to make your devices find each other and establish a connection. 
 
Unfortunately, as our services shut down, your Lima will progressively stop to work
 
If you're a Lima user, we strongly recommend you to stop using Lima and export your data.

Montag, 11. Februar 2019

Frank Baumann - Mann - Frau

Hart an der Grenze...



Frank Bauman Gender Mann Frau

Finder Mac

Der Finder von Mac ist Windows Explorer. Dieser kann vieles, aber nicht alles. Darum wird immer wieder nach einer Alternative gesucht, die z.B. 2 Fenster neben einander möglich macht (man kann aber auch 2x den Finder öffnen und z.B. mit Spectacle, neben einander stellen.

Finder Mac Explorer