Samstag, 26. September 2009

iPhone Teil 3

Zwang zu Standard Programme von Mac

Eigentlich verständlich, dass Apple die Vielfalt der Programme einschränken will, sonst funktioniert es ja ohnehin nicht. So kommt für die Synchronisation mit iPhone vor allem das Mailprogramm Mail und nicht Entourage in Frage, für Kalender iCal und nicht denjenigen von Entourage usw. Ich habe mich dagegen gesträubt, dass nun alles so vorgeschrieben wird, vor allem wenn man a) mit anderen Programme gewohnt ist und b) diese offensichtlich besser sind.

Aber ich will mir auch keinen Ärger einhandeln und möglichst mit einfachen Mitteln kompatibel, sprich synchron bleiben. Dabei verzichte ich auf zusätzliche Features - bzw. hoffe diese noch zu entdecken.

Adressbuch
  • Das kleine Adressprogramm von Mac ist wirklich ärgerlich, unhandlich und mühsam. Aber es ist dasjenige, dass sich am leichtesten mit iPhone synchronisieren lässt.
  • Adressen können nur sehr umständlich editiert werden
  • Neue Felder sind zwar möglich, aber ich habe es nicht geschafft diese anzuzeigen
  • Die Bearbeitung des Eingabeformulars ist umständlich
  • Hilfreich ist das Programm Bento 2, dass sich als Demoversion einrichten lässt. Damit kann man aus Excel die Daten einfach importieren und dann mit Adressen synchronisieren.
  • Wichtig ist, dass man sich stur an die Adressfelder von Adressbuch - andere Felder kann man zwar anlegen aber nützt irgendwie nichts
iCal
  • Da ich keine Erfahrung mit dem Kalenderprogramm von Entourage habe, konnte ich iCal ganz unvoreingenommen einsetzen. Es funktioniert gut und einfach
  • Daylite Touch: Mit dieser App kann man Termine im Querformat darstellen. Ausserdem kann auf die Terminkalender der Kollegen zugreifen und Aufgaben an andere «Daylite Touch» Benutzer delegieren. Die App ist kostenlos. Achtung: Funktionier NUR ONLINE.
Mail
  • An Mail stört mich eigentlich nur, die Darstellung der Spalten: Ich bin mir von Outlook und nun auch von Entourage gewohnt 3 Spalten zu haben: Ordnerstruktur - Kurzinfos Mail und rechts im grössten Fenster die Vorschau. Bei Mail ist links auch die Ordnerstruktur, dann ist auf der 2 Spalte oben die Kurzinfo und unten die Vorschau. Daran werde ich mich gewöhnen können
  • Ansonsten ist alles andere auch vorhanden: Regeln, AutoBcc, verschiedene Ordner (jedoch konnte ich diese nicht hierarchisch gliedern)
iPhoto
  • Seit nun gut 6 Monaten habe ich den Mac und hatte noch nie Zeit meine Fotos wirklich zu sortieren und mit iPhoto zu indizieren. Das muss jetzt dann geschehen
  • Dazu erhoffe ich mir dann die Veröffentlichung auf mobile.me
iMovie
  • Auch hier stehen die ersten Versuche noch an. Zwar hat unser Sohn schon einiges damit gemacht, vgl. sein Youtube Video vom Conveniat. Aber hier möchte ich noch ein eigenes Konto im Youtube, wo ich dann von iPhone die Filme direkt laden kann.

Keine Kommentare: