Sonntag, 17. März 2013

Roland RD 64

Aus Acousticstyle.de


Roland RD-64 Stagepiano

Das Roland RD-64 ist ein modernes Stagepiano, welches von Roland erstmals auf der NAMM Show 2013 vorgestellt wird. Das Piano besitzt zwölf interne Sounds, kann als Masterkeyboard-Controller genutzt werden und ist mit Mac, PC und dem Apple iPad kompatibel.
Das heute vorgestellte RD-64 aus dem Hause Roland ist ein Stagepiano, welches sowohl als Live-Instrument auf der Bühne als auch im Studio in Form eines Masterkeyboards Verwendung finden kann. Das Roland RD-64 besitzt eine Ivory Feel-G Tastatur mit 64 Tasten und der bekannten Druckpunkt-Technologie, welche für ein ausgewogenes Spielgefühl sorgen soll. Intern findet man zwölf Sounds, welche auf der SuperNATURAL Tonerzeugung basieren. Die Sounds reichen vom klassischen Konzertflügel, über Vintage E-Pinaos bis hin zu Clavinet und Orgel.
Roland RD-64 Stagepiano
Damit man die internen Sounds an den eigenen Geschmack anpassen kann, hat Roland dem RD-64 einen 2-Band Equalizer, einen Hall-Effekt sowie zwei Multieffekte spendiert. Über die Funktion des reinen Stagepianos hinaus kann man das RD-64 auch als Master-Keyboard auf der Bühne oder im Studio einsetzen. Dazu aktiviert man den Controller Mode, welcher gleichzeitig die interne Klangerzeugung zum Schweigen bringt. Mit Hilfe von des Pitch- und Modulations-Sticks sowie des D-Beam-Controllers kann man die Klänge noch intuitiver verformen und beeinflussen.
Im Controller Mode ist das RD-64 ein reines Controller Keyboard, der eine integrierte Steuerung für das Integra-7 Sound-Modul sowie die Jupiter-Synthesizer besitzt. Im Studio kann das RD-64 bequem via USB mit dem Mac oder PC verbunden werden. So erhält man recht schnell eine ausgewogene Klaviatur zum Einspielen von Midi-Spuren. Mit Hilfe des Apple iPad Camera Connection Kits kann man das RD-64 auch mit dem Apple iPad verbinden und somit den kleinen tablet-Computer samt seiner Synthesizer-Apps um eine Klaviatur erweitern.
Roland RD-64 - Rückseite
Schaut man auf die Rückseite des Roland RD-64, sieht man ein kompaktes, aber gut ausgestattetes Anschlussfeld. Ein Stereo-Line-Out in Form zweier 6,3mm Klinkenbuchsen dient zum Anschluss an ein Mischpult. Für das Spiel zu Hause dient ein Kopfhörerausgang, die Studioeinbindung erfolgt mittels USB-Kabel. Ein MIDI-Out dient der Ansteuerung von Sound-Modulen und Synthesizern. Interessant ist auch der Audio-Eingang in Form eines Cinch-Anschlusses. Hier kann man einen CD oder MP3 Player anschließen und zu Playbacks üben und jammen.
Abgerundet wird die Ausstattung durch insgesamt drei Pedalanschlüsse. Der Damper-Anschluss bietet Platz für das obligatorische Sustain-Pedal. Die beiden Foot-Controller-Anschlüsse FC1 und FC2 bieten die Möglichkeit, weitere Controller-Pedale anzuschließen und die Hände zum eigentlichen Spielen frei zu bekommen. Optional wird Roland für das RD-64 die CB-61RL anbieten, eine Tasche für den einfachen Transport des Stagepianos.
Das Roland RD-64 im Überblick:
  • Hersteller: Roland
  • Produkt: RD-64
  • Roland RD-64 - AnschlüsseTyp: Stagepiano
  • SuperNATURAL Tonerzeugung
  • Ivory Feel-G Tastatur mit 64 Tasten
  • Druckpunkt-Technologie
  • 12 interne Sounds
  • 2-Band Equalizer
  • Hall-Effekt
  • 2 Multieffekte
  • Controller Mode
  • Pitch- und Modulations-Stick
  • D-BEAM Controller
  • Stereo-Cinch-Eingang
  • Line-Out (2x 6,3mm Klinke)
  • Sustain-Pedal-Anschluss
  • Anschluss für 2 Foot-Controller
  • MIDI Out
  • Kopfhöreranschluss
  • USB-Anschluss
  • kompatibel mit Mac, PC und iPad
  • optionale Tasche CB-61RL
  • Preis: 1069,81 Euro (unverbindliche Preisempfehlung)
  • Straßenpreis: 899,00 Euro
  • Erstauslieferung: März 2013
Das Roland RD-64 hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 1069,81 Euro und wird im Fachhandel wahrscheinlich für 899,00 Euro erhältlich sein. Das Roland RD-64 ist voraussichtlich ab März 2013 verfügbar.

Keine Kommentare: