Donnerstag, 25. April 2013

Business Plan

Ein neues Geschäft braucht es: Ein Business Plan

1. Kurzdarstellung

Business-Plan in Kurzform: Geschäftsidee, Unternehmensstrategie, Marktleistungen, Unternehmerteam, Finanzbedarf etc.

2. Unternehmen

  • Entstehungsgeschichte: Gründer, Gründungsdatum, Unternehmensentwicklung, Erfolge (falls schon bestehende Firma).
  • Situation heute: Rechts- und Beteiligungsstruktur, Schlüsselkennzahlen.
  • Weitere Informationen je nach Finanzierungsumfeld: Gründungs-, Expansions-, Akquisitions-, Turnaroundfinanzierung sowie Nachfolgeregelung.

3. Dienstleistungen und Produkte

  • Marktleistungen: Detaillierte Beschreibung der Marktleistungen, des Kundennutzens, der Kundenbedürfnisse sowie der Vor- und Nachteile der Konkurrenzprodukte.
  • Ausführungen zum Thema Forschung und Entwicklung: Weiterentwicklungen, Folgeprodukte, Produktinnovationen, Patente.

4. Märkte

  • Marktübersicht: Marktanalyse, Kundenstruktur, Kaufmotivation.
  • Eigene Marktposition: Bearbeitete Teilmärkte, Zielkundengruppen, Absatzkanäle.
  • Marktbeurteilung: Markttrends, geschätzte Wachstumsraten der Zielmärkte, Eintrittsbarrieren.

5. Konkurrenz

  • Konkurrenzunternehmungen: Name, Standort, Zielmärkte, Marktstellung, Stärken und Schwächen der wichtigsten Konkurrenten.
  • Konkurrenzprodukte: Sortiment, Eigenschaften, Zusatzdienstleistungen, Stärken und Schwächen der Konkurrenzprodukte.

6. Marketing/Umsetzung am Markt

  • Darstellung der Marktsegmente: Zielmärkte und Kundengruppen.
  • Marktbearbeitung: Verkauf, Werbung/Events/Promotion, Distribution.
  • Leistungsgestaltung: Ausführungen zu Sortiments-, Produkte-, Service-, Preispolitik.
  • Umsatzziel: Budgetierte Verkaufsmengen bzw. Dienstleistungsertrag pro Teilmarkt in den nächsten fünf Jahren, angestrebte Marktanteile in den jeweiligen Teilmärkten.

7. Standort/Herstellung/Administration

  • Standort: Geschäftsdomizil, Vor- und Nachteile des gewählten Standorts.
  • Herstellung: Eigen- oder Fremdproduktion, Waren- und Materialeinkauf.
  • Administration: Aufbau der Administration, Organisation des Rechnungswesens, EDV-/Bürokapazitäten.

8. Management und interne Organisation

  • Unternehmerteam: Mitglieder, Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten (evtl. Beilage Organisationsreglement), Entlöhnung, besondere Fähigkeiten.
  • Lebenslauf pro Mitglied: Ausbildung, Schulen, Berufserfahrung, bisherige Projekte.

9. Risikoanalyse

  • Interne Risiken: Management, Produktion, Marketing, Finanzen.
  • Externe Risiken: ökonomischer, ökologischer, gesetzlicher und gesellschaftlicher Bereich.

10. Finanzplanung

  • Kurz- und langfristige Finanzplanung: Ermittlung des Finanzierungsbedarfs mit Hilfe der Plan-Bilanz, der Plan-Erfolgsrechnung und der Plan-Kapitalflussrechnung
  • Liquiditätsplan.

Keine Kommentare: