Sonntag, 6. Mai 2018

Drohnen Killer

Es mutet sich als Science Fiction an, was mit Drohnen möglich gemacht werden soll. Wie so häufig bei Erfindungen ist das Militär und das Verbrechen auch bald zur Stellen bzw. werden diese Erfindungen von diesen auch gesteuert.

Drohnen waren früher einfach mal Modellflugzeuge für die einfache Handhabung und zum günstigen Preis. Anstelle von aufwendigen Modell Segelflieger und Modell Flugzeuge mit komplizierter Fernbedienung  und Startpisten, waren Drohnen kleine Spielzeuge, die aus der Box funktionierten. Bald auch einmal mit Kamera ausgestattet und spektakulären Bilder und Videos zu machen.

Und da kamen schon die Probleme, weil die Bilder und Videos nicht nur Naturlandschaften betrafen, sondern auch Menschen. Der Eingriff in die Privatsphäre und Datenschutz wurde zum Thema. Jetzt gibt es inzwischen Regeln und Gesetze dazu.

Aber was sich nun abzeichnet ist doch sehr verheerend:

Drohnen werden immer ausgeklügelter. Mit Hilfe der ETH werden Drohnen mit Intelligenz gebaut. Siehe dieses Video. Drohnen können nun selber fliegen



Diese Intelligenz will man sich zu nutze machen und Drohnen konstruieren, die auf Menschen losgehen und dann explodieren. Sie steuern den Kopf den Menschen gezielt an.

Diese Fiction wird nun gepaart mit den Erkenntnissen aus den Social Media und dem Kaufverhalten. Die so gesammelten Daten können für jeden Menschen ein genaues Profil erstellen, inkl Aussehen usw. Nun soll die Drohne so programmiert werden können, dass sie genau und nur die gesuchte Person angereift. Im Extremfall könnten Tausende von Drohnen auf bestimmte Menschen ausgerichtet werden.



Noch ist die Technik nicht so weit - zum Glück - da wäre einmal das Problem der Batterie / Akku zu lösen, den so kleine Drohnen fliegen wohl kaum länger als 5 Minuten. Dann müsste auch die ganze Technik auf so kleinen Platz reduziert werden können.

Aber die Vorläufer werden schon gebaut. Ein 20 Jähriger hat eine Drohne mit einer Pistole ausgerüstet. Wenn man nun bedenkt, dass die Reichweite der Drohnen immer grösser wird so dass der Pilot die Drohne gar nicht mehr sehen muss, weil er ja durch die Kamera der Drohne diese fliegen kann, so macht das schon Angst.



Ob Fiction oder schon Realität, die Armee nutzt Drohnen schon jetzt gezielt um im Nahen Osten Krieg zu führen.



Was einst als putziges Spiel begonnen hat, wird hier zum Desaster.

Drohnen Krieg, Waffe, Schüsse,

Keine Kommentare: