Montag, 23. Juli 2018

Digitaler Bilderrahmen

Schon immer wollte ich digitale Fotos irgendwie darstellen, dazu wurden die digitalen Bilderrahmen erfunden.

  • Zuerst mit einem USB Stick oder SD Card. Hier meinen 1. Eintrag 20082. Eintrag 2009. Aber die Zeit war noch nicht da für Cloud Speicher von Bilder
  • Mit Mobile Me von Apple kam der ein Cloudspeicher von Bilder - er wurde leider eingestellt. Dazu meinen Blogbeitrag von 2012
  • Es folgten viele andere andere Foto Cloud Speicher, wie Picasa von Google (eingestellt), Flickr (von Smugmug aufgekauft) Smugmug usw.
Die Frage ist, wie man Bilder nun automatisch auf einen Bildschirm bringt. Dazu habe ich mir selber eine einfache DYS Lösung gebastelt:
  • HDMI fähiger Fernseher / Bildschirm. Diesen habe ich für 70 Fr. gebraucht gekauft. Mit einer Diagonale von 58 cm 22.5 ' Zoll
  • Daran habe ich Airtame angeschlossen (ca 100 Fr.) auch gebraucht.  Dazu wird HDMI und USB benötigt.
  • Airtame startet eine bestimmte URL.
  • Ich habe bei Google eine Google Präsentation gemacht und diese als selbststartende und selbstlaufende Präsentation gespeichert. Dazu gibt Google eine URL.
  • Nun muss ich nur noch die Fotos in die Präsentation einbauen, bzw. bei Bedarf auch ändern.
Das geht, ist aber umständlich, weil ich jedes Mal mit dem Computer die Google Präsentation ändern muss.

Einfacher sind nun Lösungen, die direkt auf eine eigene Cloud zugreifen auf der man Fotos direkt vom Smartphone speichern kann. Dazu bin ich auf Kickstarter aufmerksam geworden, sehe aber, dass dies schon länger von anderen Anbieter gelöst wurde:
Interessant sind bei diesen Lösungen nicht nur die Smartphone Anbindung, sondern auch die Möglichkeit direkt ab Computer oder sogar Social Media, wie Facebook und Instagram Bilder anzuzeigen. Auch können Freunde und Familie eingeladen werden Bilder hochzuladen und bei einigen können sogar Bilder von Fotografen zum Präsentieren gekauft werden.

Wie im Video unten gezeigt, lassen sich viele Einstellungen machen. Das alles, kann meine selbstgemachte Lösung nicht.



Neu gibt es auch einen Samsung Bildschirm der das kann: The Frame



Nun: Meine Erfahrung mit dem von mir selber gebastelten Bilderrahmen ist die, dass die Bilder schnell einmal verleiden und nicht mehr angeschaut werden. Ob sich also ein Kauf auch lohnt, muss jeder natürlich selber abschätzen.

Bilderrahmen, Bilder, Präsentation

Keine Kommentare: