Montag, 8. Juli 2019

WiFi WLAN Signal

Zur Geschwindigkeiten von WLAN.

Erster Faktor ist der Sender:

  • Mit Kupfer sind knapp 80 Mbit/s möglich, meist kann man mit 50MBit/s zufrieden sein
  • Mit Glasfaser soll bis zu 1000 Mbit /s oder 1 Gbit/s möglich sein. Auch hier ist man wohl froh, wenn es die Hälfte macht.

Abhängig ist die Geschwindigkeit vom Empfangsmöglichkeit des Gerätes, z.B. MacBook, iPhone

Was bedeutet WLAN 802.11 b/g/n?
Das "Institute of Electrical and Electronics Engineers" veröffentlichte im Februar 1980 den einheitlichen WLAN-Standard 802.11 b/g/n.
Daher die Zahl 802 steht dabei für das Jahr 1980 und den Monat Februar, der der zweite Monat im Jahr ist.
Dahinter folgen die Buchstaben. Diese beschreiben das jeweilige Frequenzband, sowie die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung.
  • Die Buchstaben stehen alle für eine andere Übertragungsgeschwindigkeit. So repräsentiert das "b" ein 2.4 GHz-Band mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 11 Mbit die Sekunde.
  • Der Buchstabe "g" steht ebenfalls für ein 2.4 GHz Frequenz-Band mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 54 Mbit/s.
  • Hingegen repräsentiert das "n" ein 2.4 und 5 GHz-Band mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 600 Mbit/s.
  • Die höchste Übertragungsrate bietet "ac" mit bis zu 1.3 GBit/s auf einem 5 GHz-Frequenz-Band.

D.h. für eine gute Geschwindigkeit ist 802.11 n nötig.
Angaben sind jedoch nicht verbindlich, sondern von den jeweiligen Gegebenheiten abhängig.

Optimales WLAN Signal aus Glasfaserkabel Router. Wie geht das?
WLAN WiFi, Empfang, Router, Switch Internet, Geschwindigkeit

Keine Kommentare: