Freitag, 29. Juni 2007

Endliche Ewigkeit im Internet

Es wird immer angepriesen, dass das Speichern von Bildern, Videos, Daten usw. im Internet sicher und zeitlich unbeschränkt ist. Aber diese Ewigkeit dauert nicht immer lange:

Yahoo wird sich künftig ganz seinem Fotodienst Flickr widmen. Wie heute im Zuge einer Rundmail allen Usern mitgeteilt wurde, wird Yahoo Photos um 20. September 2007 eingestellt. Danach werden alle Fotos gelöscht und man kann aus dem Grunde auch nicht mehr auf sie zugreifen.
Bis zum Ablauf der Frist haben die Nutzer die Möglichkeit, ihre bei Yahoo Photos gelagerten Bilder auf einen anderen Anbieter zu übertragen. Angeboten werden in dem Zuge Flickr, KODAK Gallery, Shutterfly, Snapfish und Photobucket. Alternativ kann man natürlich auch alle Bilder auf die eigene Festplatte ziehen bzw. sich eine Bilder-CD bestellen.
“Natürlich hoffen wir, dass wir sie bei Flickr begrüßen können (dafür können sie ihre bisherige Yahoo-ID nutzen), aber wir haben auch realisiert, dass Flickr nicht für jeden geeignet ist. Letzten Endes wollen wir natürlich, dass sie den Anbieter finden, der für sie der Richtige ist.”
Nähere Informationen zur Schließung von Yahoo Photos und alles drumherum gibt es bei Yahoo selbst.

Keine Kommentare: