Mittwoch, 14. November 2007

Asus EEE Konkurrenz zu OLPC

Asustek peilt mit dem Eee PC auch den Vertrieb in Schwellenländern an und macht damit One Laptop per Child (OLPC) mit dem rund 200 Euro teuren XO-Laptop das Leben schwer. Der weltgrößte Laptop-Hersteller Quanta will den XO bauen, hat aber mit der Finanzierung durch OLPC zu kämpfen. Der Einstieg von Intel in OLPC ist eine weitere Unbekannte. Intel selbst hat mit dem Classmate PC ein Lowcost-Notebook für etwas mehr als 200 Euro im Programm – hergestellt von Asustek. Der XO ist nicht fertig, der Classmate wird in geringen Stückzahlen ausgeliefert, der Eee PC ist jetzt da – der Kampf um Märkte in Entwicklungs- und Schwellenländern hat begonnen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/97512/from/rss09

Keine Kommentare: