Samstag, 9. August 2008

GLEICHWERTIGKEITSBEURTEILUNG (GWB) Ausbildner

Nach meiner Zertifizierung zum Ausbildungspfarrer möchte ich die Anerkennung zum EIDGENÖSSISCHER FACHAUSWEIS AUSBILDER/IN (STUFE 2) anstreben.

Gleichwertigkeitsbeurteilung siehe: http://www.alice.ch/

Das Baukastensystem Ausbildung der Ausbildenden AdA bietet auf allen Stufen den Vorteil, dass der Weg zu anerkannten Abschlüssen entsprechend den persönlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten individuell gestaltet werden kann.

Erstens besteht gesamtschweizerisch eine grosse Auswahl von anerkannten Modulanbietern, die die allgemeine, berufliche und betriebliche Aus- und Weiterbildung abdecken. Die verschiedenen Anbieter decken vielfältige Lern- und Lehrformen. Einige Anbieter sind spezialisiert auf bestimmte Fachbereiche oder Fachpersonen.

Zweitens besteht die Möglichkeit, bereits vorhandene, formell oder nicht formell erworbene Kompetenzen als einem oder allen Modulabschlüssen gleichwertig anrechnen zu lassen. Einige anerkannte Bildungsinstitutionen, die Berufs- und Laufbahnberatungen sowie spezialisierte Organisationen wie beispielsweise der Verein Valida oder der Verein CH-Q, bieten zusätzliche Informationen und bei Bedarf auch Unterstützung in Form von Kursen und Einzelberatungen an.

Wer kann eine Gleichwertigkeitsbeurteilung beantragen?

Wer aufgrund der persönlichen Aus-/Weiterbildung, des Selbststudiums und der Erfahrungen über Kompetenzen verfügt, die dem Kompetenzprofil eines Moduls oder mehrerer Module entsprechen, kann bei der zuständigen Fachkommission eine Gleichwertigkeitsbeurteilung GWB beantragen.

Hier finden Sie die vollständige Wegleitung zur GWB SVEB-Zertifikat (Stufe 2)

Ob und wie diese
Gleichwertigkeitsbeurteilung für Ausbildungspfarrer funktioniert, konnte mir niemand von der Gesellschaft für Ausbildungspfarrer www.gapf.ch sagen. Mal sehen...

Keine Kommentare: