Sonntag, 28. Dezember 2008

Verrückte aber auch spannende Familie


Weltenbummeln für das Klima
www.toptotop.org
Ein Schweizer Ehepaar reist seit vier Jahren ohne Treibstoff durch die Welt, um Kinder für den partnerschaftlichen Umgang mit der Natur zu begeistern.

Seit vier Jahren unterwegs Seit Dezember 2002 sind Dario und Sabine Schwörer unterwegs. Von der Schweiz, wo sie die höchsten Berggipfel aller Kantone bestiegen, ging es aufs Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, in die Karibik, nach Zentral- und Südamerika – auch auf den 6962 Meter hohen Aconcagua. Nach längerer Zeit in Patagonien misslang der Segeltörn in die Antarktis wegen Pannen und schlechten Packeises. 4000 Seemeilen nach Australien Im März geht es weiter von Polynesien nach Australien. Auf der 4000 Seemeilen langen Reise werden Schwörers Schulen auf den Gesellschafts- und den Cookinseln, in Tonga, Fidschi, Vanuatu und Neukaledonien besuchen. Insgesamt ist geplant, mit dem Segelboot rund 70 000 Seemeilen, per Velo 18 000 Kilometer zurückzulegen, als Bergsteiger 400 000 Höhenmeter zu überwinden. Es fehlen allerdings Sponsoren. Victorinox und andere sind dabei, doch das sichert die Fortsetzung nicht. Sabine Schwörer-Ammann (30) ist Krankenschwester, Dario (38) Bergführer und Geograf. Vor zehn Jahren schloss er an der Universität Bern sein Geografiestudium mit der Lizentiatsarbeit «Bergführer und Klimaänderung» ab. (wd) [i] «TOP TO TOP» mit Dario und Sabine Schwörer ist vom 17. bis 25. Februar an der «Swiss Nautic», BEA Expo, präsent. An ihrem Segelschiff «Pachamama» wird gezeigt, was mit erneuerbaren Energien möglich ist. www.toptotop.org.


Keine Kommentare: