Dienstag, 24. März 2009

Von Windows zu Mac - Teil 3 - Hilfe was habe ich getan

Nun, meine erste "Nacht" mit MacBook und ich frage mich: Kann ich wieder zurück? Da habe ich nun mein Adoptivkind und denke mir: Was habe ich da nur mir angetan...

Denn bevor ich zu den wunderbaren - in der Werbung so angepriesenen - Programme wie iMove, iPhoto usw. komme, muss ich ja den MacBook irgendwie anständig zum laufen bringen. Das nötigste sollte laufen und dann auch noch so, wie es gewünscht ist.

Fragen:
  • Wie bringe ich den Anfangston weg? Ist ja peinlich, wenn dieser irgendwo in der Sitzung sich bemerktbar macht: "Aha, Dein Notebook ist jetzt auch aufgestartet". Bei den "Systemsteuerungen finde ich das nicht.
  • Kann man den anmeldebildschirm nicht überspringen: Ich habe ohnehin kein Passwort. Das ENTER Drücken könnte mir der Mac doch abnehmen...
  • Noch blöder: Der liebevolle Verkäufer hat mir einen Benutzer "Hansruedi" eingerichtet. Aber nur meine Eltern nennen mich noch so. Ich habe ja auch nichts dagegen, aber wenn schon möchte ich "Haru Vetsch" oder noch lieber ganz anonym "MacBook". Wer weiss, wie lange ich das Teil noch habe
  • Wie kann man eigentlich ein Fenster vergrösser auf Vollbildschirm: Safari hätte ich gerne über die ganze Grösse, aber der grüne + Knopf vergrössert nur bis zu einer gewissen Grösse und ein Doppelklick auf die Titelleiste führt zum minimieren.
  • Wie kann ich die Synology Festplatte NAS in den FInder einbinden. Mein Kollege rät mir: Finder --> Gehe zu --> Mit Server verbinden --> afp://192.168.1.47. Das habe ich auch getan aber dann wollte der Mac Benutzername und Passwort. Kann sein, dass ich da etwas falsch eingegeben habe, aber jetzt komme ich nicht mehr zu dieser Eingabe, sondern nur, die Meldung, dass mit dem Server nicht verbunden werden kann
  • PSI - Jabber: Ich habe Jabber geladen, leider die englische Version. Ich kann diese nun nicht mehr deinstallieren bzw. mit der Deutschen Version überschreiben. Auch funktioniert der automatische Start nicht.
Das alles ist ja ärgerlich, umso ärgerlicher, weil ich genau weiss, wie das in Windows funktioniert. Ton abschalten, Anmeldung unterdrücken, NAS anmelden, Jabber funktioniert. Ach...

Jetzt erst merke ich, wie angewiesen und hilfslos ich dieser Maschine gegenüber bin. Mir fehlen auch die Kontakte zu Mac Freaks, ich kenne zwar einige wenige, aber die einen haben keine Zeit (und wohl auch keine Lust) und die anderen verstehen meine Probleme schlicht nicht, weil sie ihren Mac nie so ausgereizt haben.

Auch ein einfacher Mac Support habe ich noch nicht gefunden. Die Foren haben kaum mit solche banalen Fragen - das ist bei Windows sehr anders, dort findet sich zu jeder noch so banalen Fragen eine Antwort. Vielleicht ist der macintosh User Switzerland Club www.mus.ch etwas. Da müsste man 110 Fr. Jahresbeitrag zahlen und könnte dann 2x die Woche Abends für jeden Support anrufen. Das würde ich ja gerne zahlen, aber ist die Leitung dann frei und kann ich wirklich alle meine Problem loswerden. Wäre genial...

So, nun geht es mir schon etwas besser: Blog ist ja wie Tagebuch, nur öffentlicher. Wenn das je jemand liest, so bin ich um jeden Hinweis froh, nur nicht um häme... Die habe ich schon genug. Ich behalte das Teil noch einige Tage.…

Ach ja: Fast hätte ich das vergessen:

Das Touchpad ist schon genial, tröstet bitzli über das alles hinweg. Scrollen mit 2 Finger, zurück mit drei Finger, wirklich sensitiv.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Startton abschalten:
http://www.it-techblog.de/startton-beim-os-x-boot-mit-kostenlosem-tool-abschalten/12/2006/

Netzlaufwerke einbinden:
http://freewareosx.wordpress.com/2009/01/22/marcopolo-richtige-einstellungen-in-jeder-umgebung/
(habs noch nicht ausprobiert)

Automatisches anmelden ohne Passwort:
http://www.maclife.de/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=642575

NAS verbinden:
smb://192.168.1.47/name_des_share

Wahrscheinlich musst du hier zumindest den Benutzernamen angeben (wenn du bis anhin kein Passwort hattest) Die Daten solltest du in der Passwort-Wand (oder wie die heisst) speichern können.

Autostart von Jabber
http://www.spotlight-wissen.de/archiv/message/543362.html

Programme deinstallierst du in Mac in dem du sie einfach vom Programmordner auf den Papierkorb ziehst. Für die Gründlichen gibt es AppCleaner
http://www.free-mac-software.com/appcleaner/

Ich würde somit Jabber/PSI löschen und danach die deutsche Version installieren

Alle Antworten auf deine Fragen lieferte Google in den ersten paar Treffern.

Anonym hat gesagt…

Zum Starten des MacBooks: Warum stellst du dieses überhaupt ab? Der Ruhezustand (Standby) des Mac's ist Windows dermassen überlegen, dass ich einen Mac nie abstelle. So ist er immer innerhalb von 5 Sekunden wieder bereit. Gerade an einer Sitzung praktisch