Samstag, 14. Mai 2011

Bibel Auslegung

Die Bibel wurde schon während der Niederschrift ausgelegt, ein Vorgang, der bis heute andauert. Interessant sind die Positionen der Auslegung.

  • Exegetisch - historisch, kritisch
  • Feministisch
  • Wort wörtliche - Fundamentalistisch
  • Befreiungstheologisch
  • Tiefenpsychologisch
  • usw.
Zur Wort wörtlichen Auslegung, kommt die Herausforderung, mit den Widersprüchen in der Bibel eine Erklärung zu finden. Interessant ist, wie diese Erklärungen lauten, die teilweise einen blinden Glauben voraussetzen. Eine Sammlung von Widersprüchen und Erklärungen dazu sind hier gesammelt. Dazu parallel hat sich jemand, der mit der Bibel und dem Glauben verfeindet ist, die Mühe genommen, die Bibel wegen den Fehlern darin als unglaubwürdig darzustellen.

Mir scheinen alle Auslegungen, die sich auf ein Fokus versteifen das Ziel zu verfehlen. Wie kann der Glauben nach menschlichen Kriterien so eingegrenzt werden? Alle Auslegungen sind doch nur eine Deutung aus einer bestimmten Position heraus und grenzen andere Positionen aus. Ich selber gehe davon aus, dass sich Gott jedem Menschen einzeln zuwendet unabhängig von theologischer Einstellung und Fokussierung.

Keine Kommentare: