Dienstag, 12. Juli 2011

Lebenskosten in Chile

Wie viel kostet das Leben in Chile. Ein Vergleich ist nicht ganz einfach. Hier einige Anhaltspunkte:
  • Die geretteten Mineros erhalten als Rente rund 200'000 Pesos monatlich, was zur Zeit 364 Fr. bei einem Kurs von 549 Pessos je Franken entspricht
  • Eine Haushälterin erhält 5'000 Pesos pro Tag mit einem Mittagessen, was bei rund 20 Tagen rund die Hälfte dieser Rente ausmacht, also rund 100'000 Pesos
  • Die Lebensmittelkosten können z.B. bei www.lider.cl angeschaut werden
  • Ein kleines Häuschen kostet 25 Millionen Pesos rund 45'000 Fr.
  • In Chile wird auch mit UF gerechnet. 1 UF = zur Zeit 22'000 Pesos = 40 Fr. Die Unidad de Fomento (Plural Unidades de Fomento, Abkürzung UF) ist eine in Chile verwendete Rechnungswährung, deren Wechselkurs zum Peso permanent an den Inflationsindex IPC (Índice del Precio al Consumidor - Verbraucherpreisindex) angepasst wird. Dadurch bleibt der Wert (die Kaufkraft) einer Unidad de Fomento im Zeitverlauf konstant, während er nominell gegenüber dem Peso üblicherweise aufwertet (kann jedoch saison- oder rezessionsbedingt abgewertet werden).
  • Die Schweizer Schule in Chile kostet jährlich 125 UF = 275'000 Pesos = 5000 Fr. (zzgl. 78 UF Einschreibgebühr = 3000 Fr., damit man wohl nicht zu schnell wechselt...)

Keine Kommentare: