Mittwoch, 20. Juli 2011

Nissan NV200




Aus Autobild.de


Der preisgünstige Kastenwagen NV200 von Nissan trägt neben viel Ladung nun auch eine begehrte Auszeichnung. Eine internationale Journalisten-Jury kürte den Transporter zum "Van of the Year 2010".
ANZEIGE
Von Stephan Bähnisch und Roland Wildberg Viel Platz, aber übersichtliche Abmessungen: Das gefiel der internationalen Jury, die den "Van of the Year 2010" wählte, besonders gut am Nissan NV200. Als einziger Van seiner Kategorie hat seine Ladefläche Platz für zwei Europaletten, außerdem bietet der NV200 die niedrigste Ladefläche seiner Klasse. Auch der kleine Wendekreis und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis wurden hervorgehoben. Prompt erhielt der preisgünstige neue Kastenwagen von Nissan die begehrte Trophäe. Auf den zweiten Platz kamen der Iveco Daily, den dritten belegte der Volkswagen T5. Der Preis "Van of the Year" wird seit 1991 von einer Jury, die aus 23 europäischen Fachjournalisten besteht, jedes Jahr vergeben. "Für Deutschland war der Nissan sicher nicht die erste Wahl, der T5 erreicht einen Reifegrad wie kein anderer Transporter – aber 'Van of the Year' ist eben ein europäischer Preis", erklärt Johannes Reichel von der Fachzeitschrift "VerkehrsRundschau", der für Deutschland in der Jury saß. Auch bei den Kunden kommt der NV200, der in Deutschland ab Ende November 2009 verkauft wird, bisher anscheinend gut an: In Japan, wo der NV200 seit kurzem verfügbar ist, übernahm er sofort die Marktführerschaft mit einem Segmentanteil von 40 Prozent.
Ab Sommer 2010 gibt es auch eine Pkw-Variante
Der Nissan NV200 hat als Kastenwagen ein Laderaumvolumen von 4,2 Kubikmetern und eine maximal nutzbare Laderaumlänge von 2,04 Metern. Die Haushaltskasse belastet der Lademeister jedoch nur mit schmalen 15.589 Euro (13.100 Euro netto). Zwei Motoren sind lieferbar: Ein 1,6-Liter-Benziner mit 110 PS und ein Diesel mit 86 PS, der 1000 Euro mehr kostet. Für den Personentransport hält Nissan ab 15.990 Euro eine Kombi-Version bereit. Der Fünfsitzer verfügt auf allen Sitzplätzen über in der Neigung verstellbare Rückenlehnen. Die optionale dritte Reihe (420 Euro) bietet zwei zusätzliche vollwertige Sitzplätze, die bei Bedarf einzeln seitlich weggeklappt werden können. Die besonders für Großfamilien interessante Pkw-Variante ergänzt ab Sommer 2010 die Produktfamilie.
Hier geht es zur neuen Nissan-Markenseite
Hinter den Heckklappen des NV 200 ist Platz für bis zu 4,2 Kubikmeter Ladung.
Hinter den Heckklappen des NV 200 ist Platz für bis zu 4,2 Kubikmeter Ladung.
Drei Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl: Pro, Comfort und Premium. Die Einstiegsvariante Pro ist unter anderem mit einer Laderaumtrennwand inklusive Fenster, einer Schiebetür auf der Beifahrerseite, Hecktüren mit einem Öffnungswinkel von 180 Grad und einem umklappbaren Beifahrersitz ausgestattet. In der Comfort-Ausführung sind zusätzlich eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber,  elektrisch einstellbare Außenspiegel, verglaste Hecktüren mit Wisch-Wasch-Anlage, ein Laderaumbodenschutz sowie ein Beifahrerairbag an Bord. Die Topausführung Premium soll darüber hinaus mit manueller Klimaanlage, einer Radio-CD-Audioanlage, beheizbaren Außenspiegeln, seitlichen mobilen Verzurrösen im Laderaum sowie einem Sicherheitspaket mit elektronischer Stabilitätskontrolle ESP, Seitenairbags und Nebelscheinwerfern verwöhnen.
Preise Nissan NV200 (in Euro)
Kastenwagen
NV200 Kastenwagen 16V Pro15.589
NV200 Kastenwagen dCi 85 Pro16.779
NV200 Kastenwagen 16V Comfort16.184
NV200 Kastenwagen dCi 85 Comfort17.374
NV200 Kastenwagen 16V Premium17.493
NV200 Kastenwagen dCi 85 Premium18.683
Kombi
NV200 Kombi 16V Comfort15.990
NV200 Kombi dCi 85 Comfort17.180
NV200 Kombi 16V Premium18.000
NV200 Kombi dCi 85 Premium19.190
Artikel aus Autopresse.de

2009-09-23 Als klassischer Kleintransporter in zwei Karosserievarianten rollt der Nissan NV200 Ende November auf den deutschen Markt. Neben dem Kastenwagen gibt es einen fünf- bis siebensitzigen Kombi für denPersonentransport. 2010 folgt eine davon abgeleitete Pkw-Version. Die Motorepalette umfasst zunächst nur zwei Triebwerke: einen 81 kW/109 PS leistenden 1,6-Liter-Benziner und einen Diesel mit 63 kW/86 PS, beide nur in Schadstoffklasse Euro IV eingestuft. Euro-V-tauglich und mit Partikelfilter ausgerüstet wird erst ein neuer 76 kW/103-PS starker Diesel, der ab Ende 2010 lieferbar ist. Die Preise stehen noch nicht fest, werden aber bei vergleichsweise günstigen 14 100 Euro plus Mehrwertsteuer für den Kastenwagen beginnen.

Der ab nächstem Jahr auch in Spanien gebaute NV200 kann besonders in den Disziplinen Raumangebot und Vielseitigkeit punkten. Mit einer Außenlänge von 4,40 Metern ist der Nissan kompakt wie ein Citroen Berlingo, bietet jedoch stattliche 708 Kilogramm Nutzlast und 4,2 Kubikmeter Stauvolumen - genug für zwei Europaletten. Bescheidene 1,86 Meter Höhe machen den NV200 auch für Parkgaragen tauglich - wichtig für den Einsatz in Großstädten. Ganz besonders nützlich ist hier die ab nächstem Jahr lieferbare optionale Rückfahrkamera.

Außergewöhnlich variabel sind bei der Kombi-Version die in drei Reihen angeordneten sieben Sitze. Allerdings gibt es die dritte Sitzreihe nur gegen Aufpreis. Wird zusätzlicher Laderaum benötigt, lassen sich die hinteren Einzelsitze seitlich wegklappen. Außerdem kann die mittlere Dreier-Sitzbank passgenau und platzsparend an die Lehnen der Vordersitze geklappt werden. Vom Raumgefühl und Sitzkomfort kann es der NV200 durchaus mit manch größerem Transporter oder sogar mit Großraumlimousinen aufnehmen. Nur fehlende Komfortdetails wie eine Mehrzonen-Klimaanlage, die weniger feinen Interieurmaterialien und die lackierten Blechflächen im Innenraum sowie der geringere Geräuschkomfort verraten den Transporter. Dafür erfolgt der Einstieg in den Fond bequem über ein oder optional zwei seitliche Schiebetüren. Die Beladung erleichtert beim Kombi wahlweise eine weitaufschwingende Heckklappe oder zwei seitlich angeschlagene Flügeltüren.

Während der Fahrt gefällt der frontgetriebene Nissan trotz hinterer Starrachse mit Pkw-ähnlichem Handling und ordentlichem Fahr- und Abrollkomfort, dazu kommen eine relativ geringe Windanfälligkeit bei schneller Autobahnfahrt und Gutmütigkeit in flotten Kurven. Lässt es der Lastenchauffeur einmal zu forsch angehen, greift der aufpreispflichtige Schleuderschutz ESP nachdrücklich ein. Gegen Aufpreis kann derserienmäßige Fahrerairbag durch einen Beifahrer- und Seitenairbags ergänzt werden. Auch die Motoren überzeugen bei den Fahrleistungen. Der unter anderem aus dem Nissan Qashqai bekannte Turbo-Diesel bietet ausreichend Durchzugskraft und sparsame Verbrauchswerte. Mehr Temperament als mancher Wettbewerber bietet sogar der Benzinmotor, allein bei voller Beladung und an starken Steigungen wirkt er angestrengt. Die Verbrauchswerte des Ottomotors bewegen sich im Wettbewerbsumfeld, sind aber unter Last naturgemäß wenig günstig. Sein Verkaufsanteil soll aber nur 10 Prozent betragen.

Die Zahl der möglichen Aufbauten und Varianten beim NV200 ist vorläufig überschaubar, Branchenlösungen gibt es erst ab nächstem Jahr. Dann rechnet Nissan Deutschland auch mit immerhin 2 500 Zulassungen. Wolfram Nickel/mid

Bewertung:

Plus: günstiger Preis, gute Fahreigenschaften

Minus: zunächst nur Euro 4-Motore, Branchenlösungen erst ab nächstem Jahr

Technische Daten - Nissan NV200:

Transporter und Kombi; Länge/Höhe/Radstand: 4,40 Meter/1,86 Meter/2,73 Meter; Ladevolumen 4,2 Kubikmeter, Nutzlast 593 bis 708 Kilogramm. 1,5-Liter-Vierzylinder-Common-Rail-Diesel mit 63 kW/86 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe, Höchstgeschwindigkeit 158 km/h, max. Drehmoment 200 Nm/2 000min, Verbrauch 5,2 Liter/100 km, CO2-Emissionen 137g/km, Abgasnorm Euro 4; ab ca. 14 100 Euro plus MwSt.(geschlossener Kastenwagen); ab ca. 17 200 Euro inkl. MwSt (Kombi). 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner, 81 kW/109 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe, 165 km/h, 153 Nm/4 400 min, 7,5 Liter/100 km, 177g CO2/km, Euro 4; ab ca. 13 100 Euro plus MwSt. (geschlossener Kastenwagen); ab ca. 16 200 Euro inkl. MwSt (Kombi). mid/ni

Dieser Artikel wurde am 2009-09-23 in der Kategorie Pressevorstellung, Fahrbericht, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung mit den Stichwörtern Nissan NV200, Test-Bericht veröffentlicht.



Vergleich




NV 200
Ford Galaxy
Hersteller:

Produktionszeitraum:
seit 2009
1995-2006


Motoren:
1,6 Liter (81 kW)
1,5 Liter (63 kW)
2,0–2,8 Liter
(85–150 kW)
1,9–2,0 Liter
(66–110 kW)
Länge:
4400 mm
4634 mm
Breite:
1695 mm
1810 mm
Höhe:
1850 mm
1730 mm
Radstand:
2725 mm
2841 mm
Leergewicht:
1292–1440 kg
1724-1839 kg
Vorgängermodell:

Varianten: Kombi Comfort und Premium

Keine Kommentare: