Montag, 8. Oktober 2018

Handpan Hang

Ich bin immer wieder fasziniert vom Instrument das ursprünglich Hang hiess und heute unter Handpan angeboten wird.

Dazu habe ich einen alten Blogeintrag Hang.

Nun war ich bei einem Anfänger Workshop bei Kate Stone in Süssen und konnte Handpan von Opsilon ausführlich testen.



In diesem wunderschönem Garten findet der Workshop statt. Hier spiel der Hersteller Rafael Sotomayor der Opsilon Handpan (sein YouTube Chanel)



Nun gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Arten, je nach Verwendung.
  • original Hang wird nicht mehr hergestellt
  • Opsilon ist eine professionelle Alternative
Meine Erfahrung nach dem Workshop: Ohne ein Probespielen würde ich nie ein Gerät kaufen und sei es noch so günstig. Man muss es hören und fühlen können.
  • Unter Steel Tongue Drums findet man einfache Handpan bei dem das Blech Zungeförmig eingeschlitzt ist. Diese sind oft kleiner und eigentlich nur mit Schläger schön zu bespielen

  • Mittlerweile gibt es auch digitale Handpan, die dann aber eine Anlage oder EBoom Voraussetzen und irgendwie wie ein Synthesizer klingen.




  • Zenko ist asiatisch angehaucht und es fehlen dort die üblichen Tonarten (ab 440€)
  • Billigversionen ab 140 Fr. - frage mich, ob das noch klingt (Auch bei Amazon, hier ist wenigsten die Zahlung sicher)
  • Ich bekomme noch einige Adressen in der Schweiz - Säuliamt und Appenzell
Hang Handpan Drum

Keine Kommentare: