Sonntag, 26. Mai 2019

Zwischenwand

In der Ständerwerk Bauweise einen Wand bauen. Dazu gibt es viele Anleitungen und Videos im Internet. Mir ist noch nicht klar, welches Material ich für die Wand nehmen soll:
  • Rigips, Gipsplatte
  • OSB
  • Spannplatte
Hier was ich bei Holzland Roeren gefunden habe:

OSB
Da sie auch Grobspanplatten genannt werden, kann man sich denken, dass sie aus den gröbsten Spänen bestehen. Dieses ist auf der Oberfläche auch deutlich sichtbar und verleiht den OSB-Platten ein rohes und raues Aussehen. In der Herstellung werden die Späne zunächst getrocknet, beleimt und in einem Wurfverfahren so gestreut, dass sie kreuzweise in drei Schichten angeordnet werden. Zu guter Letzt werden sie unter hohem Druck und hoher Temperatur zu Platten gepresst. Zu den Eigenschaften der OSB-Platten gehören eine hohe Biegefestigkeit und ein Wasserdampfdiffusionswiderstand. Ihr charakteristisches Aussehen sorgt dafür, dass sie auch in sichtbaren Bereichen, wie beispielsweise als Boden oder Dekorelement eingesetzt werden. Die häufigste Anwendung finden OSB-Platten jedoch im Rohbau und Innenausbau. Zudem werden Sie als Verpackung oder Betonverschalung verwendet. Nachteile sind die hohe Feuchtigkeitsaufnahme und die Tatsache, dass sie nicht direkt lackierbar sind.

MDF-Platten
MDF-Platten sind schon feiner in ihrer Spanstruktur, mitteldicht um genau zu sein. Die Holzspäne sind verleimt und machen die Oberfläche deutlich feiner und homogener in ihrem Aussehen. Hinzu kommt, dass es sie in verschiedenen Farben gibt. Das macht sie vor allem auch sehr beliebt bei der Verwendung im Möbelbau. Für die Herstellung von MDF-Platten werden Rundhölzer und Holzhackschnitzel zunächst zerfast. Danach erfolgt die Trocknung. Hat der Faserstoff die gewünschte Holzfeuchte erreicht, wird er beleimt. Im Anschluss erfolgt die Formung und Pressung. Im letzten Schritt werden die Platten besäumt und gekappt und kühlen dann aus.
MDF-Platten finden häufig Anwendung im Möbelbau, aber auch als Trägerplatten für Laminat oder im Lautsprecherbau. Ihr großer Vorteil ist, dass man sie vielfältig behandeln und lackieren kann, sodass eine glatte Oberfläche entsteht. Nachteil der MDF-Platten ist jedoch, dass sie durch ihre Verarbeitung sehr schwer sind und sehr sorgfältig lackiert werden müssen, wenn das Risiko besteht, dass sie im Anwendungsbereich, beispielsweise als Möbelstück, mit Wasser in Kontakt kommen, denn sie quellen extrem auf, wenn sie feucht werden.

Spanplatten
Die feinste Struktur erhält man bei Spanplatten. Ihre Verwendung ist daher auch recht vielfältig. So sind sie sowohl im Möbelbau als auch im Rohbau als Dämmstoffplatten häufig in Verwendung. Die Herstellung erfolgt hauptsächlich aus Holzresten, was Spanplatten auch sehr günstig macht. Auch hier werden die Späne verleimt und gepresst. Spanplatten weisen gutes Stehvermögen vor und sind in fast allen Dicken und in jedem Maß erhältlich. Sie bieten daher für nicht zu anspruchsvolle Anwendungsbereiche ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nachteile sind jedoch, dass sie nicht direkt lackierbar sind und unbehandelt eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme haben.

Weiter Zitate aus dem Internet (unwiederlegt)
  • OSB ist in geringerer Stärke für den gleichen Zweck wie Spanplatte zu verwenden. Beispiel: Fussböden werden im Regelfall mit 22 mm Spanplatte belegt. 
  • OSB-Platten sind auch formstabiler auch nicht so sehr umweltbelastend.
  • OSB4 ist für Innenräume die bessere Wahl. Die Platten weisen ideale Eigenschaften für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar
OSB Varianten, gefunden bei talu (super Zusammenstellung) 
  • OSB/1: Diese Platten eignen sich die Nutzung im Trockenbereich. Sie kommen beim Innenausbau zum Einsatz und werden beispielsweise auch für Möbel verwendet.
  • OSB/2: Die Verlegeplatten kommen wie OSB/1 im Trockenbereich zum Einsatz, können jedoch für tragende Bereiche genutzt werden
  • OSB/3: Die Verlegeplatten eignen sich für Feuchtbereiche. Sie wurden zudem für tragende Lasten entwickelt.
  • OSB/4: Die Platten weisen ideale Eigenschaften für Feuchtbereiche auf und sind hochbelastbar.
Bei OSB reicht ne 18 mm Platte.

Ich will vor allem eine Platte, die sich a) einfach bestreichen lässt mit Dispersion und sich auch als Wand anfühlt und nicht wie ein Brett und b) mit Schrauben etwas befestigen kann (z.b. Bilder oder Büchergestell)

Anleitungen:
Hier mit Gipsplatte





Umbau Zwischenwnd Trennwand Wand OSB Spannplatte Spanplatte

Keine Kommentare: