Mittwoch, 23. September 2009

Mac Clonen

Ein neuer Mac soll mit Carbon Copy Cloner im Nu aufgesetzt sein. Ich bin gespannt. Hier die Anleitung von (http://www.macnews.de/news/103880):

CCC kann weit mehr als bloß eine Festplatte klonen, aber für unsere Zwecke benötigen wir nur die Grundfunktionen.
  • Als erstes autorisieren Sie sich als Administrator, indem Sie nach Programmstart auf das Schlosssymbol am linken unteren Bildschirmrand klicken.
  • Danach können Sie im linken Fenster die "Quelle" des Klonvorgangs wählen.
  • Wählen Sie hier Ihr Startlaufwerk (z.B. "Macintosh HD").
  • Im rechten Teil des Fensters wählen Sie nun das Ziel aus - Ihre externe Festplatte (oder eine ausreichend große Partition).
  • Sollten Sie die Festplatte gerade erst erstanden haben, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie im MS-DOS-Format (FAT32 oder NTFS) vorformatiert ist.
  • Mit dem Festplatten-Dienstprogramm können Sie das überprüfen und müssen das Laufwerk im Mac-Standard (Journaled) [HFS+] löschen. Frühere Daten auf dieser Platte gehen dann aber verloren.
  • Wichtig ist auch zu überprüfen unter dem Reiter "Partitionieren", mit welcher Partitionstabelle dies passiert: Intel-Macs benötigen die Einstellung "GUID", Power PCs starten mit dem herkömmlichen Apple Partitionsschema - diese wichtigen Feineinstellungen befinden sich hinter der Schaltfläche "Optionen...", werden vom Mac üblicherweise aber je nach Plattform automatisch gesetzt.
  • Ist dies gemacht, können Sie in CCC dann auf den Knopf "Klonen" drücken, wenn neben dem Finder und CCC selbst keine weiteren Programme mehr geöffnet sind.
  • Dieser Klonvorgang kann mehrere Stunden dauern, berücksichtigen Sie dies bitte vorher. Sie sollten in dieser Zeit nicht mit ihrem Mac arbeiten. (80 GB ging bei mir in 55 Minuten)
  • Einen Warnhinweis, ein Klonvorgang auf Blockebene sei nicht möglich, können Sie übrigens getrost ignorieren.

Testen Sie das Backup
  • Die identische Kopie Ihrer internen Festplatte sollte genau das können, was die interne auch kann - startfähig sein. Wie eingangs erwähnt kommen die meisten PowerPC-Macs nur mit Firewire-Festplatten und der Apple-Partitionstabelle als externem Startlaufwerk klar, Intel-Macs sind da genügsamer und akzeptieren auch USB-Festplatten, zum Starten ist hier aber die GUID-Partitiontable notwendig.
  • Nach Abschluss des Klonvorgangs starten Sie Ihren Mac neu und drücken nach dem Gong die Wahl-Taste (auch als Option-, ALT- oder Weiche-Taste bezeichnet). Halten Sie diese Taste gedrückt, bis der Startup-Manager Ihnen eine Auswahl von startfähigen Volumes anbietet - das kann einige Sekunden dauern.
  • Jetzt sollte neben der internen Festplatte auch die externe HD angezeigt werden.
  • Mit einem Klick auf den externen Klon und der Bestätigung per Klick auf den Rechtspfeil starten Sie nun vom Klon-System. Üblicherweise dauert dies ein wenig länger als gewohnt, ist der Startvorgang abgeschlossen, dann präsentiert sich ihr Mac aber so, wie Sie es kennen - eben geklont.
Restore - System neuem Mac übertragen:
  • Booten Sie vom Backup aus. Diskimage per USB oder Firewire an den zu überschreibenden oder neuaufzusetzenden Mac anschliessen.
  • Starten des neuen Mac mit ALT
  • Es erscheint ein Bootmanager -> Hier die externe Festplatte wählen (Für Windows User unglaublich: Man kann einfach so von einer externen Festplatten booten und ganz normal von dieser arbeiten...)
  • Formatieren Sie das Laufwerk, auf dem Sie die Daten neu aufspielen möchten. Sie können auch versuchen, mit der CCC- Synchronisationsmöglichkeit Ihre Datensicherung mit dem beschädigten System abzugleichen. Eine verlässliche Wiederherstellung ist damit allerdings nicht garantiert, je nachdem wie groß der Schaden an Ihrem System und wie alt Ihre Datensicherung ist. Ich empfehle, wenn möglich die Zieldisk zu formatieren. (zur Formatierung siehe oben)
  • Starten Sie CCC
  • Wählen Sie das Laufwerk mit der Datensicherung als Quell- und dann das passende Ziellaufwerk.
  • Die Standardvoreinstellungen können auch hier bleiben wie sie sind (nur die Option "Bootfähig machen" ist ausgewählt).
    Klicken Sie auf das Schloss zur Eingabe des Administrator-Passwortes (erforderlich, um die Berechtigungen und die Besitzverhältnisse der Systemdateien zu bewahren), dann klicken Sie auf den Klonen-Button.
  • Wenn Sie auf einen Mac älterer Bauart klonen (z.B. beige G3s), dann müssen Sie nach dem Klonvorgang "Bless Old World Zieldisk" markieren. (A.d.Ü.: Mir ist in diesem Zusammenhang keine angemessene Übersetzung von "to bless" bekannt. Ein "gesegneter Systemordner" ist der für den nächsten Bootvorgang maßgebende Systemordner.)
  • Sollte zu wenig Platz auf der zu installierenden Festplatte sein, kann man einfach Teile vom Image abwählen, z.B. Benutzerdaten usw.
  • Sollte CCC Probleme beim überspielen machen, hilft einen "gesicherten Systemstart": Neustart mit Drücken der Tasten ALT + XX + XX. Dann werden viele Berechtigungen neu geschrieben
Wenn die Festplatte in einem alten Minimac zu klein ist, kann diese relativ einfach ausgebaut werden, wobei das wichtigste Werkzeug ev. nicht zur Hand ist: Ein Malerspachtel!!! (Kein Witz).

Keine Kommentare: